Home News Pers√∂nlich Resultate Agenda Fanclub Sponsoren Galerie Medien Links Gšstebuch
 
 
   
   
   
   
Evelyne Leu
   
 
 
Abschied vom Spitzensport
 
     
 

Evelyne Leu tritt zur√ľck
Olympiasiegerin von Turin beendet Karriere

Die Aerials Athletin Evelyne Leu (33, Nationalmannschaft) beendet nach √ľber 15 Jahren Spitzensport ihre Karriere. "Durch den Spitzensport durfte ich vieles lernen und erleben, dies m√∂chte ich auch in Zukunft nutzen. Ich bedanke mich bei allen, die mich in meiner Laufbahn unterst√ľtzt haben", blickt die Olympiasiegerin von Turin auf ihre erfolgreiche Karriere zur√ľck.

Evelyne Leu nahm in ihrer Laufbahn an vier Olympischen Winterspielen, sowie sieben Weltmeisterschaften teil. H√∂hepunkte ihrer Karriere waren der Olympiasieg 2006 in Turin und der Vizeweltmeistertitel 2005 im finnischen Ruka. Im Weltcup stand die f√ľr das Freestyle Team Fricktal startende Evelyne Leu 21 Mal auf dem Podest, davon neun Mal zuoberst. In der Saison 2005/06 konnte sie den Gesamtweltcup gewinnen.

Die gelernte Elektromechanikerin war seit 1995 Mitglied im Kader von Swiss-Ski und seit mehreren Jahren das Aush√§ngeschild der Disziplin Aerials in der Schweiz. "Evelyne hat Ausserordentliches f√ľr die Freestyle Disziplin Aerials geleistet, ich m√∂chte mich daf√ľr herzlich bedanken und w√ľnsche Evelyne f√ľr die Zukunft alles Gute", sagt Swiss-Ski Disziplinenchef Christoph Perreten.


 

Evelyne Leu - Junioren SM 1991
Juniorenschweizermeisterin 1991

 
Evelyne Leu - Europacupsieg 1993
Europacupsieg 1993

 
Evelyne Leu - Olympische Spiele Nagano
Olympische Winterspiele 1998 in Nagano

 
Evelyne Leu - Olympische Spiele 2002
Olympische Winterspiele 2002 in Salt Lake City

 
Evelyne Leu - Weltmeisterschaften 2005
Vizeweltmeisterin 2005 in Ruka
 
Evelyne Leu - Olympiasiegerin 2006 in Turin
Olympiasiegerin 2006 in Turin

 
Evelyne Leu - Gesamtweltcupsiegerin 2005/2006
Gesamtweltcupsiegerin 2005/2006

 
Evelyne Leu - Olympische Spiele 2010
Olympische Winterspiele 2010 in Vancouver
 
Evelyne Leu - Weltcupsiegerin Davos
9-fache Weltcupsiegerin
 
¬† zur√ľck